fbpx

Zakład produkcyjny

Am 21. April 2017 fand die offizielle Eröffnung einer neuen Fabrik der koreanischen Firma Sekonix statt, die von unserem Büro entworfen wurde. Das Objekt wurde zusammen mit dem sozialen Teil und der notwendigen technischen Infrastruktur in der Sonderwirtschaftszone Katowice (KSEZ) in Żory errichtet. Die Halle mit einer Fläche von ca. 3.000 m2 befindet sich auf einem Grundstück mit einer Fläche von fast 5.000 m2 und bietet Platz für ca. 100 Mitarbeiter. Sekonix ist Partner von Hyundai Mobis. Das Sekonix-Werk in Żory fertigt das Hauptoptikmodul für Autoscheinwerfer für die Modelle Tuscon und Sportage.

Publikacje na portalach internetowych:

dziennikzachodni.pl
tuzory.pl

youtube.com

~ 8 000 m2

2017

Żory

KONTAKTIEREN SIE UNS

Studio Projektowe Spart s.c.

ul. 1 Maja 49

42 - 660 Kalety

NIP: 6262581840

Regon: 276700798

FILIALE

ul. Strzelców Bytomskich 98A

41 - 914 Bytom

E-MAIL-KONTAKT

biuro[at]spart.pl

TELEFONISCHER KONTAKT

+48 500 627 545

+48 519 199 485

    STUDIO PROJEKTOWE SPART S.C. M.KONIECZNY, L.MARSZAŁEK realisierte ein aus europäischen Fonds kofinanziertes Projekt mit dem Titel "Beschaffung und Implementierung einer IT-Infrastruktur zur Entwicklung und Optimierung von Geschäftsprozessen im Unternehmen und zur Implementierung eines deutlich verbesserten Services.
    Das Projekt umfasste die Optimierung von Geschäftsprozessen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstools im Bereich B2B, B2E und in begrenztem Umfang im B2C-Bereich. Als Ergebnis seiner Implementierung hat das Unternehmen einen verbesserten umfassenden Projekt-Service auf den Markt gebracht. Der sachliche Umfang des Projekts umfasste den Kauf von 21 Sachanlagen (immaterielle Vermögenswerte und IT-Ausrüstung) und deren Synchronisierung, um einen erheblich verbesserten Service zu implementieren. Darüber hinaus sieht das Projekt weiche Maßnahmen vor (im Bereich Schulung und Beratung). Der verbesserte Service bezieht sich direkt auf technologische (Produkt- und Prozess-) und organisatorische (nichttechnologische) Innovationen. Dodatkowym efektem bezpośrednim realizacji projektu było także utworzenie jednego, nowego stanowiska pracy (asystent projektanta – 1 pełny etat). Projektwert: 342 136,80 zł. EU-Subvention für das Projekt: 125 567,00 zł.